Kaiserlift

Der Kaiserlift Kufstein im Detail

Nostalgie im Grünen

Seine Geburtsstunde war im Jahr 1971. Idyllisch ging es bereits damals nach oben auf 1.200 Meter zur Brentenjochalm. 40 Jahre lang transportierte der Kaiserlift Kufstein Wanderer und Naturliebhaber auf den Wilden Kaiser, bis er 2011 eingestellt wurde. Für die seilbahnrechtliche Betriebsgenehmigung war eine größere Investition nötig, für den damaligen Besitzer war diese Investition jedoch nicht rentabel. Lange wurde nach einer Lösung gesucht, bis die Stadtwerke Kufstein dem Lift von Anfang 2014 bis zum Mai 2015 wieder Leben einhauchten, ihn generalsanierten, revitalisierten. Pünktlich zur Wandersaison am 1. Mai 2015 öffneten sich die Drehkreuze wieder. Damit ist der Kaiserlift Kufstein einer von zehn 1er-Sesselliften in ganz Österreich.

Grenzenlos nach oben

Der Kaiserlift bietet Erlebnisse für Jedermann. Zusammenklappbare geländetaugliche Kinderwägen können problemlos transportiert werden. Eigene Hundeboxen bieten eine innovative Lösung für den sicheren Transport größerer Hunde. Für bequemes und sicheres Ein- und Aussteigen sorgen die Mitarbeiter des 1er-Sesselliftes. Gelbe und rote Fähnchen, die auf Anfrage am Sessel angebracht werden können, zeigen an, dass für das Aussteigen die Geschwindigkeit zurückgefahren werden soll bzw. der Lift sogar ganz stehen bleiben soll. Nach dem Einsteigen müssen die Fahrgäste den Schließbügel mittels Band rechts oben herunter ziehen und erst kurz vor der Station den Bügel wieder öffnen.

Naturgenuss über den Bäumen

30 Minuten idyllischer Fahrgenuss bis ganz nach oben auf 1.256 Meter Höhe, hinauf zur Brentenjochalm unterbrochen nur durch ein einmaliges Umsteigen an der Mittelstation. Abschalten. Erholen. Eintauchen in das Naturerlebnis Kaisergebirge. Die letzten Meter vor der Bergstation sind spektakulär, ein Erlebnis für sich. Nach einer Kuppe bäumt sich die imposante Gebirgskette direkt vor einem auf. Ein Naturgenuss, der sich im Panoramablick auf dem Hochplateau fortsetzt. Zahlreiche Touren führen von der Bergstation hinein ins Naturerlebnis Kaisergebirge. Über 1.000 Wanderkilometer. Von einfachen und kinderwagentauglichen Wanderungen bis zu fordernden Touren im alpinen Hochgebirge. Kraftplätze. Traditionelle Hütten. Atemberaubende Ausblicke.

Sicher nach oben

Die Sommerbergbahn ist laut Verkehrsstatistiken eines der sichersten Beförderungsmittel in Österreich. Zahlreiche Kontrollmechanismen, Seilbahnüberwachungen und technische Raffinessen tragen zur Sicherheit bei. Persönliche Betreuung wird dazu groß geschrieben. Insgesamt arbeiten zehn Personen am Kaiserlift, genießen ihren Arbeitsplatz mitten im Naturschutzgebiet Wilder und Zahmer Kaiser.